top of page
Suche

Elsa Torte, Eiskönigin Torte

"Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Werbung weil Markennennung”


Heute ist es wieder kalt, es schneit. Ich habe gerade überlegt, welche Torte ich Euch als Nächstes zeigen möchte und da hat mich der Schnee an die Eiskönigin erinnert. Wer eine kleine Tochter oder Enkeltochter hat, kommt sicher nicht an Elsa und Olaf vorbei und zum Geburtstag muss es dann auch die passende Fan-Torte sein. Bevor nun bald der Frühling kommt und dieses Thema nicht mehr passt, möchte ich Euch meine beiden Torten zu diesem Thema zeigen. Meine Elsa-Torte ist gleichzeitig auch Geschenk, da sich meine Enkeltochter die Spielfiguren gewünscht hatte, der untere Teil der Torte war essbar. Der obere Teil ein Tortendummy und konnte noch bespielt und vernascht werden.



Der “Eispalast“ besteht aus blau gefärbtem Isomalt, die Vorlage dazu habe ich mit Google (Suchbegriff: “frozen castle template“) auf Pinterest gefunden und mir danach aus Alufolie die passenden Formen gebastelt. Aus urheberrechtlichen Gründen möchte ich die Vorlagen hier nicht einstellen, deshalb hier der Link dazu.



Damit die der Eispalast auch einer Königin würdig ist, kann man in den noch flüssigen Isomalt kleine Sterne aus Blattsilber und Glitzer geben. Für den “Schnee-Effekt“, etwas Zuckerkleber aufstreichen und Isomalt darüber streuen. Zerbrochene Teile unbedingt aufheben, sie werden zum Dekorieren noch gebraucht.



Ein spezielles Rezept zur Torte habe ich nicht, der Boden hatte einen Ø26 cm und war nach dem Füllen ca. 10 cm hoch. Es war ein Wunderkuchen (blau eingefärbt), die Böden mit Heidelbeermarmelade bestrichen.



Isoliert wurde mit einer Milchmädchen-Buttercreme (blau eingefärbt) und gefüllt mit einer Cheesecake-Füllung und Heidelbeeren. Unter dem Fondant war noch eine Isolierschicht aus Zartbitter-Ganache.



Den hellblauen Fondant habe ich mit weißem Fondant marmoriert und beide Torten eingedeckt. Für diese Torte benötigt Ihr Royal Icing zum Befestigen der Figuren und des Eispalastes und zum Dekorieren, ein Rezept dazu findet Ihr hier.

Die Torten nach dem Eindecken für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit der Fondant fest wird und sich die Torte problemlos auf den “Kopf stellen“ lässt. Nun den Rand mit Royal Icing verzieren, gleichzeitig haben die Torten damit einen sauberen Rand.



Auf der kleineren Torte (bei mir der Tortendummy) wird nun der Eispalast aufgestellt, mit Royal Icing befestigt und mit Zahnstochern gestützt.




Als besonderes Highlight habe ich kleine blaue LED-Ballonlichter hinter den Eisplatten platziert.




Hier noch ein paar Bilder zur Inspiration, ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken.





Zauberhafte Grüße Kerstin



Yorumlar


bottom of page