top of page
Suche

Einschulungstorte Märchenbuch mit Einhorn

Aktualisiert: 9. Jan.

"Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung"



Heute werde ich Euch gleich zwei Beiträge einstellen, diese Torte mit ''Einhörnern'' für Mädchen und etwas später eine Torte für Jungen mit dem ''Drache ohne Zahn''. Die Torten könnten ohne Schultüte genauso eine Geburtstagstorte sein.

Diese Torten waren einmal ein Beitrag von mir in der ehemaligen Zeitschrift ''Tortenzauber''.

Ihr findet hier das Rezept zur Torte und eine ausführliche Anleitung dazu.

Die Torte symbolisiert eine Geschichte aus einem Märchenbuch, bald kennen die Kinder die Buchstaben und können schon selbst Märchen und Geschichten lesen.

Der Regenbogen ist ein Pinata Kuchen, gefüllt mit Smarties.



Die wunderschönen Einhörner sind Figuren von der Firma Schleich, ich habe die Farben der Torte denen der Figuren angepasst. In der Torte steckt ein Himbeer-Wunderkuchen mit einer Himbeer-Käsesahne-Füllung.



Folgende Dinge werden für diese Torte benötigt:

1,5 kg weißer Fondant für Buch und Wolken

250 g hellblauer Fondant für Regenbogen

500 g grüner Fondant für das Cake Board

50 – 80 g Fondant in gelb, orange, rot, dunkelblau, lila

50 g Blütenpaste Schwarz

1 Cake Board 35 x 35 cm + Dekoband

2 Einhörner von Schleich

Ausstecher für die Schrift

Extruder

Modellierwerkzeug

Lebensmittelfarbe: gold, hellblau

kleine Ausstecher für Blumen

Zuckerperlen

Zuckerkleber



Anleitung:

Zuerst die Böden backen und den Fruchtspiegel herstellen.

Zutaten für die Böden:

Backform ca. (38 x 25 cm)

600 g Mehl

2 Backpulver

400 ml Öl

400 ml Himbeersirup

200 g Zucker

8 Eier

rosa Lebensmittelfarbe (Pastenfarbe Wilton)


Backofen auf 160 °C vorheizen, Backformen fetten und mit Mehl bestäuben.

Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine auf höchster Stufe so lange rühren, bis ein heller Schaum entstanden ist. Öl, Sirup und Farbe miteinander verrühren und bei langsam laufender Maschine zu den Eiern geben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und über die Masse sieben, anschließend vorsichtig unterheben. In die vorbereitete Buchform ¾ des Teiges füllen und den restlichen Teig in die rechteckige Form geben. Nacheinander backen. Buchform ca. 60 Minuten, den Boden ca. 30 Minuten (Stäbchenprobe).


Regenbogen Ø 18 cm

100 g Mehl

1 TL Tüte Backpulver

70 ml Öl

70 ml Himbeersirup

30 g Zucker

1 Ei (L)

rosa Lebensmittelfarbe

Mini Smarties


Backofen auf 160 °C vorheizen, Backform fetten und mit Mehl bestäuben. Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine auf höchster Stufe so lange rühren, bis ein heller Schaum entstanden ist. Öl, Sirup und Farbe miteinander verrühren und bei langsam laufender Maschine zu den Eiern geben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und über die Masse sieben, anschließend vorsichtig unterheben. In die vorbereitete Form füllen und für ca. 50 Min. backen. (Stäbchenprobe!)

Zutaten-Fruchtspiegel:

200 g Himbeeren

300 ml Himbeersaft

1 Packung Agartine

Backrahmen


Die Himbeeren mit 100 ml Himbeersaft pürieren.

Agartine in den restlichen Saft einrühren und 2 Minuten aufkochen. Vom Herd nehmen und gut miteinander verrühren. Das Ganze in einen ausgelegten Backrahmen geben und kaltstellen.

Zum Füllen der Torte, den gut ausgekühlten Boden am besten wieder in die Buchform geben, damit er nicht bricht. Mithilfe eines Löffels den Teig entfernen (aushöhlen) und die Füllung vorbereiten.



Zutaten-Füllung:

50 g Himbeersirup

25 g Honig

5 Blatt Gelatine

125g Quark

400 ml Schlagsahne

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne steif schlagen. Den Sirup und Honig etwas erwärmen, die Gelatine ausdrücken und in der Sirupmasse auflösen, den Quark unterrühren und dann die Sahne unterheben.

Etwas Füllung in die vorbereitete Buchtorte geben, den erkalteten Fruchtspiegel darauf legen und mit Käsesahne-Füllung bedecken. Zum Schluss den rechteckigen Boden als Deckel auflegen für mehrere Stunden kaltstellen und danach gerade schneiden.

Zum Befestigen und Einstreichen der Torte und des Regenbogens benötigen wir noch eine Buttercreme oder Ganache je nach Geschmack.


Amerikaische Buttercreme

Zutaten:

250 g weiche Süßrahmbutter

300 g Puderzucker (gesiebt)

2 TL Milch

1 Tüte Vanillearoma


Butter kurz aufschlagen, dann nach und nach alle Zutaten dazugeben und kräftig aufschäumen. Mit dem Rühraufsatz, kein Schneebesen!

Zum Herstellen des Regenbogens muss der kleine runde Boden halbiert werden und jede Hälfte noch mal geteilt werden. In zwei Hälften dann einen Bogen ausschneiden, diese Bögen dann mit Buttercreme befestigen, befüllen und für kurze Zeit kaltstellen. Danach werden die Buchtorte und der Regenbogen noch mit Buttercreme eingestrichen und wieder gekühlt.


Den Regenbogen mit hellblauen Fondant eindecken und glätten, danach sieben Stränge in den Farben des Regenbogens formen und etwas Zuckerkleber befestigen.


Das diese Torte eine Einschulungstorte ist, darf eine Zuckertüte nicht fehlen. Auf den Fotos sieht man gut, wie ich sie modelliert habe. Danach sollte sie noch etwas trocknen. Habt etwas Geduld dabei, ich habe auch erst ein wenig probieren müssen. Aus Zeit Gründen kann diese Zuckertüte auch schon Tage vorher modelliert werden.


Das Buch mit weißem Fondant eindecken und mithilfe eines Balltools die Struktur des Buches herausarbeiten. Das Muscheltool eignet sich besonders gut um die Buchseiten darzustellen, diese werden dann noch mit goldener Farbe bemalt.


Im nächsten Schritt wird das Cake Board mit grünem Fondant eingedeckt und die Buchtorte darauf platziert. Mit dem Extruder habe ich dann einen schmalen Streifen aus rosa Fondant geformt und diesen mit Zuckerkleber an der Torte “als Buchrücken“ befestigt.


Zum Ausstechen der Schrift, die schwarze Blütenpaste ausrollen und die Buchstaben für den Text ausstechen und kurz antrocknen lassen. Ich habe für diese Schrift die FMM Funky Ausstecher verwendet.

Mit dem Extruder habe ich dann die Kordel für mein Lesezeichen geformt und mit goldener Farbe noch verziert und auf der Torte befestigt.


Als Platz für das große Einhorn habe ich zwei ovale Platten aus Fondant ausgestochen und eine Platte so zerteilt, dass es aussieht, als ob das Einhorn der Wolke entspringt. Dazu viele verschieden große Wolken modellieren und auf der Torte platzieren. Damit lassen sich die Figuren auch sehr gut befestigen.


Der Name des Schulkindes darf auf der Torte natürlich nicht fehlen, der wurde gleich neben der Zuckertüte platziert. Mit dem Extruder habe ich noch kleine Grasbüschel modelliert und diese mit kleinen Blümchen und Zuckerperlen verziert.


Ein Blick auf den Anschnitt der Torte.



Hier noch ein paar Fotos der Torte, denn nur die bleiben am Ende ja übrig "und die Einhörner".


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken, nutzt die Kommentarfunktion unten für Fragen.



Zauberhafte Grüße Kerstin