top of page
Suche

Anleitung Torte mit Musikbox

Aktualisiert: 3. Jan. 2023

"Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung"



Ihr wollt eine Torte im Stil der 60-er Jahre zaubern und habt noch keine passende Idee?

Dann schaut Euch mal meine “Rock ’n' Roll Torte“ an.

Das Highlight dieser Torte ist eine versteckte Spieluhr in der Musikbox.



Der untere Teil der Torte (Ø 26 cm) war essbar und der obere Teil (Ø 20 cm) ist ein Cake Topper und bleibt als Erinnerung an einen schönen Geburtstag erhalten.



Material und Werkzeuge


Rollfondant weiß und rosa

Modellierfondant oder Blütenpaste schwarz

Zuckerkleber, evtl. Piping Gel

Torten-Dummy rund 10 cm Höhe 5 cm

Spieluhr

Geschenkkarton Ø 20 cm

Tortenplatte Ø 20 cm

Tortenplatte Ø 15 cm

Ausstecher Quadrat 1,5 cm + 2 cm

Patchwork Cutter Rock 'n' Roll


Ich habe mit der Musikbox begonnen. Zuerst die Konturen mit Bleistift aufzeichnen und zurechtschneiden, scharfe Kanten mit feinem Sandpapier begradigen. Danach die Musikbox mit rosa Fondant einkleiden, den Styropor vorher dünn mit Piping Gel oder Zuckerkleber einstreichen. Fondant glätten und abtrocknen lassen.



Die Musikbox soll auf einer großen “Schallplatte“ stehen, dazu die Tortenplatte Ø 15 cm mit schwarzem Fondant eindecken und abtrocknen lassen.



Als Nächstes die Spieluhr vorbereiten. Vielleicht seit Ihr etwas verwundert, dass ich die Spieluhr in einem Geschenkkarton verstecke. Ich habe dazu etwas herum probiert und musste feststellen, dass ein Torten-Dummy den Klang raubt und der Klang der Spieluhr mit dieser Variante am besten klingt. Am Deckel des Geschenkkartons eine kleine Öffnung für das Aufzugseil bohren, das Aufzugseil durchführen und die Spieluhr mit Heißkleber (oder Royal Icing) befestigen. Die Schachtel selbst benötigt auch noch eine kleine Aussparung, dann kann der Griff der Spieluhr befestigt werden.



Um den Übergang zwischen Deckel und Schachtel auszugleichen, habe ich den oberen Teil mit rosa Fondant eingedeckt, Ihr könnt auch weißen Fondant verwenden. (Ich hatte gerade Rosa übrig.)

Die zweite Tortenplatte Ø 20 cm aus hygienischen Gründen am unteren Teil der Schachtel ankleben, da dieser Teil auf der echten Torte aufsitzt.

Bevor der Dummy mit weißem Fondant eingedeckt wird, muss der untere Fondant etwas angetrocknet sein, sonst kann er sich leicht verschieben.


In der Zwischenzeit werden die Quadrate für die Tortenränder vorbereitet. Dazu habe ich für die untere essbare Torte (Umfang 83 cm) 42 Quadrate mit 2 cm vorbereitet, 21 in Weiß und 21 in Schwarz. Für die obere Torte (Umfang 53 cm) 36 Quadrate mit 1,5 cm, also 18 in Weiß und 18 in Schwarz.

Wer diese Ausstecher nicht hat, kann sich die Quadrate auch von Hand schneiden, es ist nur mehr Arbeit.



Im nächsten Schritt den Dummy mit Fondant eindecken und dabei darauf achten, dass sich der Seilzug der Spieluhr gut bewegen kann.


Nun können Torte und Dummy fertig dekoriert werden, leider sind die Fotos viel zu dunkel und nicht zu gebrauchen, tut mir sehr leid.

Ich stelle Euch noch einige Fotos der Torte ein, damit Ihr ein paar Details sehen könnt.

Für weitere Fragen nutzt einfach die Kommentarfunktion oder Facebook.


Zauberhafte Grüße Kerstin







Comments


bottom of page