top of page
Suche

Drachentorte mit Schatzhöhle

Aktualisiert: 9. Jan.

"Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung"



Diese Drachentorte habe ich meinem Enkel zu seinem 5. Geburtstag gebacken und möchte sie Euch heute zeigen. Ich habe dazu eine Fotoanleitung erstellt, vielleicht möchtet Ihr sie auch einmal so oder ähnlich nach backen.



Im Grunde ist diese Torte wie ein Ü-Ei,

naschen – die Torte, spielen – die Schatzhöhle und Überraschung – der Drache.

Ich hätte auch einen Drachen modellieren können, doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade kleinere Kinder dann traurig sind, wenn dieser gegessen werden soll.

Die Schleich-Sammelfiguren gibt es zu allen möglichen Themen und das Geburtstagskind hat noch ein Extra Spielzeug.


Anleitung Schatzhöhle



Für die Schatzhöhle habe ich die Hälfte einer Styroporkugel Ø 20cm (diese gibt es in Bastelgeschäften) verwendet, dazu den überstehenden Rand entfernen und einen Eingang herausschneiden.


Ein passendes Cake Board mit Fondant eindecken, dazu schwarzen Fondant mit weißem verkneten um den Marmoreffekt zu erhalten. Danach wird auf gleiche Weise die Höhle eingedeckt, dazu die Styroporkugel (sehr dünn!!!!) mit Zuckerkleber einstreichen und eindecken.


Nun ist Fleißarbeit gefragt, aus einem Strang marmorierten Fondant werden unterschiedlich große Stücke zu Steinen geformt und an der Höhle mit Zuckerkleber befestigt.


Nun muss nur noch der Schatz hergestellt werden, wenn die Zeit dazu fehlt kann man auch Goldtaler aus Schokolade verwenden.

Für die Goldtaler, Fondant orange einfärben und kleine Kreise in verschiedenen Größen ausstechen. Nach dem Ausstechen habe ich die Goldtaler mit Goldfarbe bestrichen und in die feuchte Farbe gleich den Goldglitzer eingestreut.


Mein Versuch eine Amphore zu modellieren.



Die Höhle muss nun nur noch befüllt werden. Dieser kleine Schotter in Gold und Silber sind Dekorflocken aus Zucker und Kakao, die hatte ich Pati Versand.


Damit der Drache auf der Höhle auch stabil steht, habe ich ihn in den noch weichen Fondant gedrückt, damit der "Fußabdruck" entsteht, danach habe ich ihn an dieser Stelle mit etwas Royal Icing befestigt und trocknen lassen.



Fertig!




Ich habe beim Überreichen der Torte noch zwei Eisfontänen in die Torte gesteckt, dadurch wirkte sie noch viel schöner. Viel Spaß beim Backen und Dekorieren.



Zauberhafte Grüße Kerstin

bottom of page