top of page
Suche

"Die Geldtorte" – Das perfekte Geschenk zum selber machen

Aktualisiert: vor 19 Stunden

"Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung"



Geburtstage sind besondere Momente im Leben und wir alle möchten unseren Lieben ein unvergessliches Geschenk machen. Doch manchmal kann es eine echte Herausforderung sein, das ideale Geschenk zu finden, welches sowohl originell als auch persönlich ist. Geldgeschenke sind praktisch, aber oft wenig einfallsreich.

Eine großartige Lösung ist: "Die Geldtorte" – Das perfekte Geschenk zum selber machen.

Die Idee für diese einzigartige Geburtstagstorte habe ich auf Videos im Netz gesehen und daraus entstand dann die Idee, meine Geburtstagskinder auch auf diese originelle und freudige Weise zu überraschen. Du gratulierst und übergibst eine Torte deines Geschmackes.



Das Geburtstagskind und die Gäste sind oft völlig ahnungslos, was sie erwartet. Wenn die Torte schließlich angeschnitten werden soll und bittest du das Geburtskind, mal am vorbereiteten Band zu ziehen. Das Unglaubliche geschieht, Geldscheine in verschiedenen Stückelungen kommen aus der Torte heraus! Dieser magische Moment sorgt für erstaunte Gesichter und jubelnde Reaktionen.

In den kommenden Beiträgen zeige ich euch, wie ihr Geldgeschenke mit selbstgebackenen Leckereien kombinieren könnt. So wird aus einem eher unpersönlichen Geldgeschenk ein liebevoll gestaltetes und äußerst persönliches Geschenk, das sich perfekt für nahezu jeden eignet. Heute möchte ich euch jedoch erklären, wie ihr diese Geldtorte selbst herstellen könnt. Für diese Torte benötigt Ihr eine Torte Ø 20 cm und mind. 15 cm hoch, die Torte muss stabil sein und deshalb habe ich mich für einen Eierlikörkuchen entschieden und diese mit Ganache gefüllt. Eine Sahnefüllung eignet sich für eine solche Torte nicht. In meiner Torte steckte ein Eierlikör-Schokokuchen, gefüllt mit Nougat-Ganache.



Nougat-Ganache


Zutaten:

· 125g Nougat

· 100g Zartbitterkuvertüre (70%)

· 140g Sahne

· 60g Butter


Zubereitung: Kuvertüre in kleine Stücke hacken oder Kuvertüre-Drops verwenden und diese zusammen mit dem in Stücke geschnittenen Nougat in eine hitzebeständige Schüssel geben. Sahne aufkochen und über die Kuvertüre/Nougat Stücke geben und alles für ca. 1 Minute schmelzen. Gut verrühren, bis eine glatte, glänzende Masse entsteht. Nougat-Ganache abkühlen bis sie lauwarm ist und dann die in Stücke geschnittene Butter dazu geben. Die Butter mit einem Stabmixer unterrühren bis alles verbunden/emulgiert ist. Die Ganache für mind. 12 Stunden kaltstellen. Hebt einen kleinen Rest Ganache auf, der wird später noch benötigt!



Nun kann es los gehen!



Für die Geldrolle benötigt man:

· Geldscheine

· Zip-Lock Beutel (z.B. von Tedi)

· eine Papprolle vom Haushaltrollen

· Alufolie

· Klebeband

Zuerst werden alle Scheine einzeln in Tüten verpackt und sorgfältig aneinandergeklebt. Das ist wichtig!!!, da die Rolle beim Herausziehen reißen könnte und damit wäre der ganze Spaß dahin.



Im nächsten Schritt werden die Geldscheine schön straff aufgerollt, am besten mit einem Gummiring umschlossen, damit sie sich an die gerollte Form etwas anpassen. Die Papprolle wird dann an die Breite der Geldrolle angepasst und eingeschnitten.



Nun wird das Geld in die Rolle gesteckt, (Gummiring vorher wieder Entfernen) mit Alufolie umwickelt und eine Aussparung für das Geld gefertigt. Zum Schluss wird die Rolle noch mit einem kleinen Strick oder ähnlichem versehen und schon ist das Geld fertig zum "Einbau".



Für den "Einbau" der Geldrolle muss die Torte sehr gut gekühlt sein. Die Rolle entsprechend der Fotos in der Torte verstecken.



Jetzt kommt die aufgehobene Ganache zum Einsatz, mit ihr wird nun das Geldversteck wieder kaschiert. Sollte die Ganache nicht bei Zimmertemperatur sein, kann man sie für wenige Sekunden!!! in der Mikrowelle erwärmen, damit sie wieder streichfähig wird.



Nun kann die Torte so dekoriert werden wie es Euch gefällt oder passend zum Anlass.





Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar Torten zu diesem Thema einstellen und sie dann verlinken. Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen.


Zauberhafte Grüße Kerstin


2 Comments


Vielen Dank für die tolle Idee.

Ich backe deine Torte gerade nach und habe als Boden einen 26er Schokoladenbiskuit. Für die Füllung und zum einstreichen nutze ich deine Nougat Ganache (ich mache aber nur zwei Schichten).

Die Ganache sieht mir aber recht wenig aus...... Muss ich diese nach dem kühlen nochmal mit Stabmixer oder Handrührer aufschlagen?

Like
Replying to

Hallo Josephine,

ja die Ganache muss nach dem Kühlen noch kurz aufgeschlagen werden.

Zauberhafte Grüße Kerstin

Like
bottom of page